Damals & Heute

Markee-Online Logo

Markeer Förderschüler gewannen Kreativwettbewerb des JAW Nauen

Quelle: Märkische Allgemeine, Verfasser: JENS WEGENER

20070622NAUEN. Genau drei Stunden hatte es gedauert, bis um 11.30 Uhr die drei europäischen Gerichte ofen- oder kühlschrankfertig vorbereitet waren: italienischer Salat, griechischer Blumenkohlauflauf und der französische Nachtisch Mousse au Chocolat. Der 15-jährige Patrick stand geschafft in der großen Küche des Jugendaufbauwerkes Nauen und meinte: "Es war schön aber sehr anstrengend."
Mit ihm hatten sich weitere sieben Mädchen und Jungen der Oberstufe der Havellandschule Markee sowie Klassenlehrerin Waltraud Pirch ins JAW begeben, um den ersten Teil eines Preises "einzulösen" - und das war ein Kochtag.
Mitte Februar hatte das Team der "Villa Grenzenlos" des JAW alle Nauener Schulen zu einem Kreativwettbewerb aufgerufen. "Leider beteiligten sich neben dem JAW und der Havellandschule nur noch die Arco-Oberschule, so dass insgesamt sieben Beiträge eingereicht wurden", beklagte gestern Projektleiterin Petra Schmollack. Die Markeer Förderschule holte den Sieg in der Kategorie Schulklasse mit einem 70 mal 50 Zentimeter großem Relief "Freundschaftsbaum". Die Klassenlehrerin erklärte: "Es ist ein Kunstwerk aus Seide und Styropor, auf dem die Kinder ihre Gipsfingerabdrücke hinterlassen haben." Wer es sich mal ansehen möchte, kann das in der Villa Grenzenlos (altes Schützenhaus) in der Graf-Arco-Straße 9 tun. Die Sieger aus Markee dürfen nun eine Tagestour nach Berlin unternehmen und in der Holzwerkstatt des JAW einen Kreativnachmittag gestalten.

Straßenneubau zur Fazenda Gut Neuhof fertiggestellt

Quelle: Märkische Allgemeine, Verfasser: K.A.

20070618Nach jahrelangem Ringen ist die Fazenda Gut Neuhof in Markee jetzt endlich über eine etwa 3,50 breite Asphaltstraße zu erreichen. Das 2,4 Kilometer lange Stück zwischen dem Ortsausgang Markee und der Fazenda gaben Nauens Bürgermeister Detlef Fleischmann (4. v. r.) und Markees Ortsbürgermeister Roland Borchert (4. v. l.) für den Verkehr frei. Die Begrünung der Seitenstreifen erfolgt im Herbst. Das Projekt wurde zu 75 Prozent vom Land gefördert.

Weg nach Neuhof wird asphaltiert

Quelle: Märkische Allgemeine, Verfasser: K.A.

20070525Bis Mitte Juni dauern die Asphaltierungsarbeiten am Weg zur Fazenda Gut Neuhof in Markee. Die kleine Straße ist dann 3,50 Meter breit und hat mehrere Ausweichstellen. Ab September werden entlang der Strecke 40 Bäume gepflanzt. Insgesamt kostet die Sanierung 370.00 Euro, davon 75 Prozent Fördermittel.

Ausbau Wernitzer Weg vom Dorf abgeschnitten

Quelle: Märkische Allgemeine, Verfasser: K.A.

Mit Schrecken sahen die Anwohner vom "Ausbau Wernitzer Weg" in Markee am Donnerstagmorgen vor ihre Haustüren. Auf der schmalen Straße hatten diverse Lkw mit Überbreite, beladen mit Teilen für neue Windräder südöstlich von Markee, geparkt. Für mehrere Stunden waren sie vom Dorf abgeschnitten.

Markeer Kita hat sich testen lassen, bekommt aber keine Bestätigung

Quelle: Märkische Allgemeine, Verfasser: JENS WEGENER

MARKEE. MARKEE "Qualitätskita" steht auf einem selbst entworfenen Schild an einer Fensterscheibe. Damit allein aber kann die Markeer Kita "Kunterbunt" keine Werbung machen. "Was uns fehlt, ist ein offizielles Gütesiegel", sagte Leiterin Heike Riegel.

"Im Gegensatz zu dem Landeswettbewerb 'Beste Kita' im Jahr 2004, wo nur der Bereich Kita-Kinder und nicht Krippen- und Hortbereich überprüft worden sind, wollten wir einen Schritt weiter gehen und alles durchchecken lassen", erzählt die Leiterin. Außerdem werde im neuen Kitagesetz gefordert, dass sich die Kindertagesstätten evaluieren lassen sollen. Auch wenn über das Wie und Wann noch in den Landesgremien diskutiert wird.

Markeer Havellandschule wurde vom DFB mit einem Starterpaket bedacht

Quelle: Märkische Allgemeine, Verfasser: WOLFGANG GERTH

MARKEE. Noch waren die Bälle nicht mit Luft gefüllt. Der Freude der Kinder aber tat das keinen Abbruch. Die Mädchen und Jungen der Fußball-AG der Markeer Havellandschule wären am liebsten gleich zum Training ausgerückt. - Verpackt in einem "Starterpaket" hatten sie gerade sechs neue Lederbälle, mehrere Spielerwesten in zwei verschiedenen Farben, Poster der Nationalmannschaft und spezielle Stundenpläne erhalten.

Die Sendung war Teil einer Schulfußball-Initiative des Deutschen Fußballbundes (DFB). Sie wurde von dessen Präsidenten Theo Zwanziger unter dem Motto "Schule und Fußball - ein starkes Team" ins Leben gerufen. Wie die Havellandschule werden noch etwa 600 andere Grundschulen des Landes Brandenburg davon profitieren.